Brückenschlag

Das Modellprojekt „Brückenschlag“ wird aus dem Aktionsprogramm „Hilfen in Wohnungsnotfällen“ durch
das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.

Das Angebot richtet sich an Familien in besonderen sozialen Schwierigkeiten. Ziel des Projektes ist, Familien bei der Überwindung
der sozialen Schwierigkeiten zu unterstützen, sowie familien- und migrationsspezifische Bedarfe zu identifizieren.

Durch die wissenschaftliche Begleitung des Projektes der Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung (GISS e.V.)
wird eruiert, inwieweit die Projekterkenntnisse dazu beitragen können, die Hilfen nach §§ 67 ff. SGB XII zukünftig um einen
familiengerechten Leistungstyp zu erweitern. Darüber hinaus soll das Projekt dabei mithelfen den Zugang zu Wohnraum für benachteiligte Familien zu verbessern.

Kooperationen und Netzwerke u.a.:

  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe
  • Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Amt für Schule und Weiterbildung
  • Sozialamt
  • Lokale Wohnbaugesellschaften
  • Sozialdienst Wohnungsnotfälle der freien
  • Träger
  • Schuldnerberatungsstellen
  • Migrationsberatungsstellen
  • Stadtteilzentren

Das Angebot umfasst

  • Unterstützung bei der Beschaffung und Erhalt einer mietvertraglich abgesicherten Wohnung
  • Begleitung bei behördlichen, organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten
  • Unterstützung bei der Beschaffung oder Sicherung eines Arbeitsplatzes
  • Unterstützung beim Aufbau eines sozialen Netzwerks und Anbindung an weitere Dienste
  • Beratung und Unterstützung zu familienspezifischen Themen und Erschließung von Familienleistungen
  • Klärung der finanziellen Situation
  • Beratung und Begleitung in gesundheitlichen Angelegenheiten

Kompetente Beratung

Förderung: Aktionsprogramm „Hilfen in Wohnungsnotfällen“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS)

BEGLEITUNG & EVALUATION:

Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung (GISS e.V.)

FÖRDERLAUFZEIT:

15.03.2020 – 31.12.2021

KONTAKT:

Bischof-Hermann-Stiftung

Brückenschlag
Gartenstraße 20
48147 Münster
Germany

Telefon: 0251 / 13 38 93 80
Telefax: 0251 / 98 29 18 52
E-Mail: bs.infoprotected@bhst.de