Der neue Brückenschlag

Ein großer Raum ermöglicht dem Team vom Brückenschlag in Corona-Zeiten Treffen ohne Mundschutz (v.l.): Tamara Kräwer, Nicolas Honermann, Lilyana Taskova und Bernd Mülbrecht.

Viele Brücken will Bernd Mülbrecht mit seinem jungen Team in den kommenden zwei Jahren bauen: Zwischen Kostenträgern und Rechtskreisen, vor allem aber zur eigenen Wohnung und damit von "Problemlagen zu Problemlösungen". Für Mülbrecht ist das neue, mit Landesmitteln für zwei Jahre geförderte Projekt "Brückenschlag" die konsequente Fortsetzung seiner Arbeit in der Europabrücke an der Hafenstraße. Jetzt wird die Hilfe auf Familien ausgedehnt, die besondere Unterstützung benötigen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht: